STADTMENSCHEN  : Eine Gala für kranke Kinder

Foto: pa/dpa
Foto: pa/dpaFoto: picture alliance / dpa

Darauf sind die Alba-Eigentümer Axel Schweitzer und Eric Schweitzer richtig stolz. Rund 250 000 Euro zugunsten krebskranker Kinder erbrachte die 11. Alba-Benefizgala, die jetzt im Hyatt-Hotel stattfand. Rund 300 Gäste zahlten mindestens 333,33 Euro Eintritt, sogar die Gastgeber selber. Die Künstler der Gala, darunter Marianne Rosenberg und Comedian Florian Schröder, traten zugunsten der guten Sache gratis auf. Das Geld bekommt der von Ellen von Hartz-Geitel geleitete Verein KINDerLEBEN. Bereits seit seiner Gründung 1997 unterstützt Alba den Verein. Mit der jährlichen Gala konnten seit 2001 bereits über 1,7 Millionen Euro zusammengetragen werden. Mit dem Geld ermöglicht der Verein die Behandlung und Unterstützung von mehr als 120 an Krebs erkrankten jungen Berlinern im Jahr. „Sie waren es, die in den letzten Jahren mit ihren Spenden Leben gerettet haben oder ein zu kurzes Kinderleben glücklicher gemacht haben“, dankten die Brüder Schweitzer ihren Gästen. Der Verein fördert eine Klinik, in der krebskranke Kinder behandelt werden, in die aber auch Clowns zu Besuch kommen, um die Kinder aufzuheitern, in der Geburtstagspartys gefeiert und letzte Wünsche erfüllt werden. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben