STADTMENSCHEN : Eis und Sterne

Foto: dapd Foto: ddp
Foto: dapdFoto: ddp

Der Winter ist da. Zumindest in der Mercedes-Welt am Salzufer, in der diesen Samstag eine fast 30 Meter lange und zwölf Meter breite Eislaufbahn angelegt wurde. Anlass ist die Doppelpremiere des neuen schweren Lkw Actros und des Offroaders M-Klasse, die bei einer spektakulären Eisshow vorgestellt werden.

Doch nicht nur auf Rädern, auch auf zwei Beinen sind rasante Sprints, Stopps und Kurven möglich. Das vermag der mehrfache Welt- und Europameister im Eiskunstlauf, Evgeni Plushenko, zu beweisen, der bei seiner Kür auf dem Eis live von dem Violinisten Edgar Hakobyan begleitet wird. Der 29-jährige Russe Plushenko war für Freitagabend als einer von mehreren Stars und vielen prominenten Gästen angekündigt. Als Höhepunkt des Showprogramms trat neben weiteren Star-Eiskunstläufern Roger Cicero mit Band auf, als Moderator für die Gala wurde Comedian Wigald Boning verpflichtet. Außerdem erwartete Gastgeber Walter Müller, Direktor der Mercedes- Benz-Niederlassung Berlin, unter den rund 500 geladenen Gästen unter anderem die Schauspielerin Katja Flint, den Berliner Diskuswurf-Weltmeister Robert Harting und den Unternehmer Hans Wall. In diesem Rahmen feierte auch die neue B-Klasse Publikumspremiere. Am Samstag geht die Party für alle Interessierten weiter. eve

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar