Berlin : Stadtmenschen: Feier mit Haien

ded

Dienstagabend, Neue Nationalgalerie. Alles, so sagt man, täten die Frauen, um sich von ihm porträtieren zu lassen. Die Berliner warteten erst einmal geduldig und schwitzen ihre Jacken voll. Und dann kommt er endlich, weißhaarig und ab heute 80 Jahre alt - Helmut Newton. Die Fernsehkameras auf den Schultern schwimmen wie Haifischflossen durch das Menschenmeer. Der Meister der Fotografie ist ihre Beute. Wie oft wurde dieses Wort in den lobenden Reden strapaziert. Meister der Fotografie. Hinter dem Rednerpult kniet eine Frau auf einem Doppelbett, ein Steigbügel baumelt zwischen ihren Brüsten und ihre Stiefel tragen Sporen. Newton fotografiert seine ihrerseits fotografierende Frau June mit der Kamera eines Fotografen. Der kann heute seinen Film mit "einem echten Newton" entwickeln. Ein Geschenk.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben