Berlin : Stadtmenschen: Feiernde Johanniter

obs

Normalerweise sind die Johanniter immer dort, wo die Not groß ist. Doch in diesen Tagen haben die Helfer zwei Gründe zum Feiern: Am Montag haben sie ihr 50-jähriges Gründungsjubiläum begangen und seit gestern haben sie einen neuen Präsidenten. Bei einem Gottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche wurde Wilhelm Graf von Schwerin feierlich verabschiedet; sein Nachfolger ist Hans-Peter von Kirchbach, ehemaliger Generalinspekteuer der Bundeswehr. Der sagt über die Aufgabe in seiner neuen Truppe: "Wir müssen wirtschaftlich erfolgreich sein, aber unser soziales Engagement muss an erster Stelle stehen." Was damit gemeint ist: 8500 feste Mitarbeiter werden von 18 000 ehrenamtlich Aktiven unterstützt; hinzu kommen 1,3 Millionen Fördermitglieder. Vor 20 Jahren waren es 23 000 - wenn das kein Grund zum Feiern ist!

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar