STADTMENSCHEN : Findet Shelly!

Es kommt meist nicht gut an, wenn man eine junge Frau mit „Du Schildkröte“ begrüßt, und man dürfte auch bei anwesendem Publikum, dem die so Angesprochene als Inbegriff der Niedlichkeit gilt, wenig Zustimmung ernten. Gleichwohl hätte der Vergleich mit dem gepanzerten Reptil bei Lena Meyer-Landrut eine gewisse Berechtigung: Erstmals hat es sie ins Filmfach verschlagen, als Synchronsprecherin einer entzückenden Meeresschildkröte namens Shelly. „Ein Anblick zum Dahinschmelzen“ – so wird diese beschrieben, und so schmilzt auch Sammy dahin, Meeresschildkröterich und Titelheld in dem 3-D-Animationsfilm „Sammys Abenteuer – Die Suche nach der geheimen Passage“. Dessen ozeanisches Leben ist mit dem der süßen Shelly für ewig, aber leider nicht für immer verbunden: Wiederholt verliert er sie aus den Augen und muss neue Abenteuer überstehen, um die gleich ihm durch die Meere paddelnde Herzensdame wiederzufinden. Der Film des Regisseurs Ben Stassen („Fly Me to the Moon 3D“) kommt am 28. Oktober in die Kinos, bereits am 17. Oktober wird Deutschlandpremiere gefeiert, nachmittags im Cubix-Kino am Alexanderplatz. Erwartet wird neben dem Regisseur auch Lena Meyer-Landrut, die so schon ein wenig Berliner Luft schnuppern kann, falls der Eurovision Song Contest 2011 in der Stadt und erneut mit ihr als Interpretin steigen sollte. Im Film singt sie immerhin schon den Schlusssong: „Touch a New Day“. Auch ihre Synchronsprecherkollegen, die Schauspieler Matthias Schweighöfer und Axel Stein, haben sich angekündigt. Ersterer spricht den Schildkrötenmann Sammy, Letzterer dessen Freund Ray. ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben