STADTMENSCHEN : Geheimnisvolle Madonna

Foto: dpa Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Ja, das ist hartes und zuletzt doch süßes Paparazzi-Los. Den ganzen, zunehmend feuchter werdenden Mittwoch vor dem Soho House in der Torstraße herumlungern und darauf warten, dass Madonna eincheckt. Und dann am Abend tatsächlich einen kurzen Blick auf sie erhaschen, die Kamera rechtzeitig im Anschlag, den Finger auf dem Auslöser. Jubelgefühl: Ja, sie ist’s. Am frühen Abend traf die Pop-Diva dort ein, bestätigte so alle Mutmaßungen. Immerhin das ausufernde Gepäck ihrer üppigen Entourage hatte den mit Hotelzimmern ausgestatteten Club in Mitte nach Auskunft der professionellen Beobachter zuvor glücklich erreicht. Im Soho House selbst, wo der Popstar auch schon 2011 während der Berlinale wohnte, hielt man sich tagsüber weiter bedeckt und bestätigte offiziell nicht einmal die Ankunft der Koffer. So war nur das Erscheinen der Pop-Diva zu ihren beiden Konzerten an diesem Donnerstag und am Sonnabend in der O2 World gesichert. Zur Tanzcrew ihrer „MDNA“-Tour gehören auch familieneigene Kräfte. Madonnas elfjähriger Sohn Rocco Ritchie und ihre 15-jährige Tochter Lourdes sind dabei, ebenso Tänzer Brahim Zaibat, Madonnas aus Berlin stammender 24 Jahre alter Freund. Die Fans sind natürlich ganz aus dem Häuschen. Am Freitag, 23 Uhr, lädt etwa das Goya, Nollendorfplatz, zur „It’s Time for Madonna“-Party. ac, gba

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar