STADTMENSCHEN : Harrison Ford an Bord

Galaktisch. Harrison Ford und Ben Kingsley stellten ihren neuen Science-Fiction-Film im Adlon vor. Foto: rtr/Tobias Schwarz
Galaktisch. Harrison Ford und Ben Kingsley stellten ihren neuen Science-Fiction-Film im Adlon vor. Foto: rtr/Tobias SchwarzFoto: REUTERS

So ein Hollywood-Star hat es aber auch nicht leicht. Erst muss er am Samstagabend bei „Wetten, dass..?“ nicht nur Markus Lanz und eine Wette mit rohen Eiern ertragen, nein er hat am Sonntagvormittag auch noch brav Werbung für seinen neuesten Film zu machen. Harrison Ford meistert beide Termine wie Indiana Jones im Tempel des Todes. Beim Fototermin im Hotel Adlon grinst er in die Kameras, klopft dem Kollegen Ben Kingsley auf die Schulter, mit dem er für „Ender’s Game“ (Start: 24. Oktober) vor der Kamera stand. Das Ganze ist ein Science-Fiction-Film, der sich um den Kampf der Menschheit gegen die Formics dreht. Das sind böse, insektoide Aliens, die sich wie Ameisen verhalten und gern mal über Fremdplaneten herfallen. Mit spacigen Rollen kennt sich Ford ja aus, in „Krieg der Sterne“ bekämpfte er vor 35 Jahren als Han Solo das Imperium von Maskenmann Darth Vader. Angeblich rechnet der 71-Jährige damit, beim bevorstehenden Dreh des siebenten Teils der Saga wieder an Bord zu sein. ling

0 Kommentare

Neuester Kommentar