STADTMENSCHEN : Im Schlosshotel wird’s eng

Die Deutsche Oper ist diesmal Kooperationspartner beim alljährlichen Sommerfest der Wirtschaft, zu dem der Verein der Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) am Sonnabend mehr als 1200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur ins Schlosshotel im Grunewald geladen hat. Intendant Dietmar Schwarz wird Auszüge aus der Rossini-Oper „Der Barbier von Sevilla“ inszenieren. Außerdem gibt es Jazz mit Bene Aperdienne, und die brasilianische Band Trio Tucato wird auch helfen, die Tanzfläche zu füllen. Der Erlös der Tombola mit Reise-Preisen unter anderem von Freiberger Lebensmitteln und der Fluggesellschaft Emirates kommen der Deutschen Oper aus Anlass ihres Jubiläums zugute. „Wir wollen unseren Gästen Gelegenheit geben, interessante Gespräche zu führen und Kontakte zu knüpfen“, erläuterte VBKI-Präsident Markus Voigt das Hauptziel des Festes, das er gemeinsam mit dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit eröffnen will. Erwartet werden unter anderem die Senatoren Michael Müller, Sybille von Obernitz und Ulrich Nußbaum, der FU-Präsident Peter-André Alt und der TU-Präsident Jörg Steinbach sowie der Bundesvorsitzende der Grünen, Cem Özdemir. Bi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben