Berlin : Stadtmenschen: Iris Berben im Gericht

tabu

"Rosa Roth" geht es momentan im ehemaligen Landgericht in der Charlottenburger Witzlebenstraße zu. Iris Berben dreht eine neue Folge der ZDF-Samstagskrimireihe, für die sie schon seit 14 Folgen und somit sieben Jahren die Hauptkommissarin gibt. "Geschlossene Gesellschaft" heißt der Teil, der im Winter 2002 ausgestrahlt wird. Das Landgericht dient als Kulisse für ein Internat, in dem Rosa Roth ermitteln muss.

"In einem richtigen Internat zu drehen ist unmöglich", erläutert der verantwortliche ZDF-Redakteur Alexander Ollig, "gerade, weil es sich hier um einen Drogen-Fall handelt, haben die Internatsleiter abgelehnt."

Alle "SK"- (Samstagskrimi) Fans können sich auf den 29. Dezember freuen. "Täusche Deinen Nächsten wie dich selbst" heißt die aktuelle Folge mit Katja Flint und Axel Milberg. "Diese Geschichte ist ganz eng gedreht, man hat das Gefühl, die Kamera kriecht teilweise in die Hauptfiguren hinein", erzählt Iris Berben. Dennoch: "Die Figuren stoßen mich in meiner Rolle so ab, wie in keinem Teil zuvor." Na, mal gucken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben