STADTMENSCHEN : Jedermanns Spießgesellen

Hab’ ich dich. Jedermann Glatzeder und Buhlschaft Wussow im Clinch. Foto: dapd
Hab’ ich dich. Jedermann Glatzeder und Buhlschaft Wussow im Clinch. Foto: dapdFoto: dapd

Hach, wie das schauerlich durch die Weite des Berliner Doms dröhnt, wenn der Tod nach Jedermann Winfried Glatzeder ruft. Am Donnerstagabend starteten dort die diesjährigen Jedermann-Festspiele in ihre 25. Saison, die diesmal bis zum 30. Oktober geht. Natürlich hatte Prinzipalin Brigitte Grothum auch bei ihrer Jubiläumspremiere das letzte Wort. In der Rolle des Glaubens spricht sie seit 1987, als sie Hugo von Hofmannsthals vor 100 Jahren in Berlin uraufgeführtes Mysterienspiel erstmals selbst inszeniert hat, die denkwürdigen Schlusssätze: „Hast mich dein Leben lang verlacht / und Gottes Wort für nichts geacht. Geht nun in deiner Todesstund / Ein ander Red’ aus deinem Mund?“. Ein Aha-Erlebnis, das außer dem reumütigen reichen Prasser Jedermann auch anderen Mammonsdienern am Ende ihrer von Raffgier vergifteten Tage begegnen soll.

In der Rolle der Buhlschaft wirbelte diesmal die Wienerin Barbara Wussow – Tochter von Klausjürgen – im roten Gewand vor dem Altar herum und schüttelte kokett ihre Locken. Außerdem stand eine Riege erprobter Spießgesellen des Jedermann auf dem Besetzungszettel, darunter Peter Sattmann, Ursula Karusseit, Ilja Richter, Dagmar Biener, Herbert Köfer und Sascha Gluth. Zum 25. Jedermann hatten sich auch diverse ehemalige Mitspieler angesagt: etwa die Buhlschaften Jenny Elvers-Elbertzhagen, Barbara Becker und die Jedermänner Georg Preuße, Reiner Schöne. Zur Premierenparty der frei finanzierten Produktion ging es dann anschließend ins Opernpalais. Natürlich mit treuen Sponsoren und Freunden wie Autohändler Walter Müller, Autofahrer Rolf Eden, Friseur Udo Walz oder Filmproduzent Artur Brauner. Um Ehefrau und Schwester als Buhlschaft zu erleben, waren sogar Jedermann-Touristen aus Wien angereist: die Schauspieler Albert Fortell und Alexander Wussow. gba

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben