Berlin : Stadtmenschen: Jour Fixe der Diplomatenfrauen

rcf

Einmal im Monat ist Jour Fixe der Diplomatenfrauen, immer dann, wenn der Diplomatenclub "Willkommen in Berlin" einlädt. Am Montagvormittag war es wieder soweit - zum letzten Mal vor der Sommerpause. Clubpräsidentin Mania Feilcke begrüßte 80 Damen (und einen Herrn). Ins Palace Hotel kamen zum Beispiel die Ehefrau des ecuadorianischen Botschafters Cecilia Camacho de Moeller und die Frau des marokkanischen Botschafters Andrea Gaitzsch-Lhafi. Ehrengast dieser Veranstaltung war der chilenische Botschafter Antonio Skarmeta, der allerdings nicht als Diplomat, sondern als Schriftsteller kam. Er las dem Publikum aus seinen Büchern "Mit brennender Geduld" und "Die Hochzeit des Dichters" vor. In ersterem geht es um einen Intellektuellen, der in einem Dorf lebt und dem neugierigen Briefträger sein Leben erzählt und die Welt erklärt. Skarmeta habe ein Vorbild für diese Figur gehabt, erklärte er - seinen alten Englischlehrer. Eine Stunde und ein Glas Sekt lang, lief die Veranstaltung. Das nächste Mal treffen sich die Damen erst im September, dann im Auswärtigen Amt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar