STADTMENSCHEN  : Justiz bittet Doherty ins Gefängnis

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Der britische Rocker Peter Doherty, 32, soll ins Gefängnis, weil er seine Schulden bei der Berliner Justiz noch immer nicht bezahlt hat. „Er hat eine Ladung zum Haftantritt bekommen“, sagte Staatsanwaltschaftssprecherin Silke Becker am Freitag. Der Brief sei in der vergangenen Woche an seine Londoner Adresse geschickt worden. Wenn Doherty sich nicht innerhalb von zwei Wochen stelle, werde ein Haftbefehl ausgestellt, sagte Becker. Doherty muss 30 000 Euro Strafe zahlen, weil er im Dezember 2009 in Kreuzberg ein parkendes Auto demoliert hat. Wenn der Musiker seine Schulden noch begleicht, ist die Angelegenheit erledigt. Wenn nicht, muss er 30 Tage in der Vollzugsanstalt Plötzensee verbringen. Laut Becker ist es möglich, dass der Brite das Schreiben noch nicht erhalten hat. Doherty ist häufig durch Exzesse aufgefallen. Vor Kurzem gab er ein Konzert in Berlin, das ohne Zwischenfälle verlief. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar