Berlin : Stadtmenschen: "Kalinka" als Ständchen

hema

Die Geburtstagstorte bekam sie zuletzt - sozusagen als Belohnung, dass sie die Gala zu ihrem 80. Geburtstag lächelnd überstand. Auch einen "Überraschungsgast" bekam Winnie Markus auf der Bühne des Volkstheaters Hansa - Artur Brauner spendierte seiner Hauptdarstellerin in dem 1947 produzierten "Morituri" ein Balalaika-Orchester und sein Lieblingslied "Kalinka". Der dazu übliche Wodka und das Gläserwerfen war dem Star sichtlich ungewohnt. Ansonsten machte die noch immer attraktive Schauspielerin professionell gute Miene zum wenig guten Spiel im trotz Pauschalpreisangebot von je 15 Mark nicht mal halb vollen Theater. "Das hat sie nicht verdient" - so dazu die Kommentare. Gottseidank durften außer Rolf Eden und René Koch auch Kollegen auf die Bühne. Jitka Frantova sang für ihre Partnerin in "Zyanid um Fünf", Helmut Lange erinnerte sich an gemeinsame Dreharbeiten, Brigitte Grothum an ihre "erste Filmmutter" 1956 in "Das Mädchen Marion". Der 97-jährige Johannes Heesters brachte per Konserve ein Ständchen und schrieb neidisch: "Doch du bist noch so jung." Der Meinung waren alle.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben