Berlin : Stadtmenschen: Kanadischer Marathon-Mann

lvt

Wenn Kanadas Außenminister John Manley nach Berlin kommt, dann freut er sich vor allem auf den Tiergarten. "Das ist weltweit einer der besten Orte zum Joggen", schwärmte der passionierte Langstreckenläufer bei einem Empfang am Montagabend. Die Kanadische Botschaft hatte gemeinsam mit der Gesellschaft für Auswärtige Politik in die Räume der Commerzbank am Pariser Platz geladen. Nach Manleys Rede über die Zukunft der transatlantischen Beziehungen plauderten die geladenen Unternehmer, Diplomaten und Politikexperten bei Wein und Häppchen. Mittendrin: Kanadas Botschafterin Marie Bernard-Meunier und der Vizepräsident der Gesellschaft für Auswärtige Politik, Immo Stabreit. Manley erzählte, dass er am Nachmittag seinen Kollegen Joschka Fischer zum Marathon nach Kanada eingeladen hatte - vergeblich: "Solange er Minister ist, will er nicht mehr bei Wettläufen mitmachen." Dafür hat Manley, den auch der Berliner Regen nicht vom täglichen Training abhielt, kein Verständnis: Sein letzter großer Marathonlauf liegt erst zwei Wochen zurück.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben