STADTMENSCHEN : Kaufhof-Chef wird Ruheständler

Foto: promo
Foto: promo

Elf Jahre lang war Detlef Steffens Geschäftsführer der Galeria Kaufhof am Alexanderplatz, unter seiner Führung wurde die aus dem Ost-Berliner „Centrum“-Warenhaus hervorgegangene Filiale komplett modernisiert und zum Flaggschiff der Kaufhof-Gruppe. Jetzt geht Steffens mit 60 Jahren in den Ruhestand und übergibt seinen Posten an Torsten Kruse, der bislang Kaufhauschef in Düsseldorf war. Noch vor dem Haus am Alex hatte Steffens zehn Jahre lang die Filiale am Ostbahnhof geleitet. Nun will er „erst einmal Urlaub machen“.

Sein Abschiedsgeschenk ist der jüngste Umbau des Kaufhofs für „einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag“. Die Elektronikabteilung wurde aufgelöst, da es Computer und Fernseher am Alex auch bei Saturn und Media-Markt gibt. Den frei gewordenen Platz nimmt Mode von Marken wie Hugo Boss, Tommy Hilfiger, Daniel Hechter, René Lezard, Riani, Cinque und Pennyblack ein. Manche der Marken „waren bisher nie in einem Warenhaus vertreten“, sagte Steffens. Bald wird auch die große Lebensmittelabteilung modernisiert, in der am Dienstag Thomas Gottschalk beim Einkauf gesehen wurde. CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben