Berlin : Stadtmenschen: Kein Pardon

oom

Die Franzosen können feiern wie die Weltmeister. Ist dann auch noch Nationalfeiertag, gibt es überhaupt kein Pardon mehr - die französische Gemeinde Berlin zelebrierte den 14. Juli in der Nacht zum Sonntag mit einer feucht-fröhlichen, sehr sympathischen Party im Schwimmbad an der Landsberger Allee. Eingeladen hatte der Botschafter Frankreichs, Claude Martin. Bei Pastis, Rotwein und einem standesgemäßen Buffet turnten mehrere hundert Franzosen, wahlweise in Bade- oder Abendbekleidung, durch den gekachelten Raum. Anfangs präsentierten noch Synchronschwimmer und Turmspringer ihr Können, später stellten die Gäste selbst unter Beweis, dass Franzosen nicht wasserscheu sind. Sie stürzten sich wagemutig vom Zehn-Meter-Brett, zogen gemächlich ihre Bahnen, jonglierten anmutig mit Luftballons in den Nationalfarben ihres Landes oder tanzten ausgelassen zu den Klängen einer eigens aus Paris eingeflogenen Band am Beckenrand, nachdem es bereits am Mittag einen offiziellen Empfang gegeben hatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben