Berlin : Stadtmenschen: Klicken mit Kick

tabu

Mittwochabend.Technikmuseum. "Der entscheidende K(l)ick" soll es sein, wenn die Internet-Nutzer von heute an die neue website von n-tv, CNN und Die Telbörse anklicken. Und um der Präsentation dieser Kooperation einen Pfiff zu geben, rollerte Bernd Schwintowski, Pressesprecher von n-tv, demonstrativ mit einem Micro-Scooter zwischen Buffet und Stehtischchen zur Bühne. Dort wartete bereits Kai Thäsler, der Leiter der Neuen Medien bei n-tv, um den Gästen die Absichten der neuen website zu unterbreiten: "Das Schaufenster zu einem multimedialen Internet-Programm, das wir weiterentwickeln". Rund um die Uhr wird das Angebot aktualisiert, Korrespondenten aus New York, Berlin und Frankfurt werden die Seite mit Informationen füllen und die Anlegerzeitschrift Die Telebörse "liefert den täglichen Finanztipp", erklärt Roland Tichy, Chefredakteur des Wochenblatts. N-tv-Geschäftsführer Kenneth Jautz und Paul Maglione, zuständig für die Internetaktivitäten von CNN, priesen das neue Angebot ebenfalls begeistert an, wo nur eine Etage höher der erste Relaisrechner des Computer-Erfinders Konrad Zuse steht. Nicht mal 50 Jahre alt ist die Riesenmaschine. Schnee von gestern: Unten klickten die Gäste auf Flachbildschirmen durch die virtuelle Welt, während Schwintowski zum Rollerfahren animierte.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar