Berlin : Stadtmenschen: Landshuter Landsknechte

rcf

Dienstagabend, Bayerische Landesvertretung: Wilde Gestalten halten das Gebäude besetzt. Sie bereiten ein hochpolitisches Ereignis vor: Die Hochzeit zwischen Herzog Georg dem Reichen und Hedwig, der Tochter des polnischen König Kasimir. Naja, eigentlich fand das Ereignis 1475 in Landshut statt. Dort wird es jedes Jahr wiederholt - es gilt als eines der größten historischen Festspiele Europas. Um die Berliner auf den Geschmack zu bringen, kam der Landshuter Oberbürgermeister Josef Deimer mit rund 70 Schauspielern in die Landesvertretung. In Landshut selbst machen jedes Jahr mehr als 2500 Schauspieler mit. Dem Spektakel zollte auch Polen als damals beteiligte Macht Respekt - die polnische Generalkonsulin Jolanta Kozlowska kam. Zwei begeisterte Gäste hat die "Landshuter Hochzeit" schon überzeugt: Die Staatssekretärin im bayerischen Gesundheitsministerium Erika Görlitz. Und den eifrig klatschenden griechischen Botschafter Dimitrios Nezeritis. Boulevard Berlin:
Was die Stadt bewegt...

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben