STADTMENSCHEN  : Lernen bei Lola

In den Kinos wird schon seit Wochen mit einem Minifilm dafür geworben: Am 8. April steigt die diesjährige Gala zum Deutschen Filmpreis Lola. Sie findet erneut im Friedrichstadtpalast statt und wird moderiert von Barbara Schöneberger. Doch vor den Glamour dieser Veranstaltung, die am selben Abend, wenngleich zeitversetzt, im ZDF übertragen wird, hat die veranstaltende Filmakademie für einige Beteiligte noch etwas Arbeit gesetzt: An diesem Wochenende lädt sie zu drei als „Lola Visionen“ betitelte Veranstaltungen, die ersten beiden in der Astor Film Lounge am Kurfürstendamm 225. Am Freitag, 18 Uhr, kann man dort mit Regisseuren und Produzenten über ihre Arbeit diskutieren, darunter Andres Veiel („Wer wenn nicht wir“), Wim Wenders („Pina“) und Yasemin Samdereli („Almanya – Willkommen in Deutschland“). Am Sonnabend, 16 Uhr, geht es um Schnitt, unter anderem ist Mathilde Bonnefoy („Drei“) angekündigt. Am Sonntag, 11 Uhr, gibt es eine Veranstaltung zum Thema Filmmusik im Musikinstrumenten-Museum, Tiergartenstraße 1. Erwartet werden Matthias Klein („Das Lied in mir“) und Heiko Maile („Wir sind die Nacht“). ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben