STADTMENSCHEN : Lindenberg-Musical feiert Einjähriges

Foto: dapd
Foto: dapdFoto: dpa

Er ist der bekannteste Hutträger des Landes und hat seit einem Jahr sein eigenes Musical: Am 13. Januar 2011 feierte Udo Lindenbergs Musical „Hinterm Horizont“ am Marlene-Dietrich-Platz Premiere, bei der Lindenberg im Trabi anrollte. Der Geburtstag der rasanten Revue soll am heutigen Freitagabend mit einer festlichen Vorstellung gefeiert werden. Als Gäste haben sich der Autor des Musicals, Thomas Brussig („Helden wie wir“) und Regisseur Ulrich Waller sowie Marianne Birthler, die ehemalige Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, und Berlins ehemaliger Regierender Eberhard Diepgen (CDU) angekündigt. Lindenberg selbst ist nicht dabei, er probt in Florida für seine im März beginnende Deutschlandtournee. „Diese Show bringt mir 365 Tage pure Freude“, lässt er aber von dort verlauten. Ebenfalls erwartet werden Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen, Axel Klausmeier, Direktor Gedenkstätte Berliner Mauer sowie Hubertus Knabe, Direktor der Stiftung Gedenkstätte in Hohenschönhausen. Über 500 000 Besucher haben die Revue über eine Ost-West-Liebesgeschichte und das „Mädchen aus Ostberlin“ gesehen. Angeblich ist die Geschichte autobiografisch inspiriert. Nur hieß Lindenbergs große Liebe damals nicht wie im Stück Jessy, sondern Manuela. Und der Rockmusiker hat sie nach eigener Aussage nicht erst beim Konzert im Palast der Republik ’83, sondern schon in den Siebzigern kennengelernt. eve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben