Berlin : Stadtmenschen: Malerisch

ac

Das Verhältnis zwischen Rembrandt und Berlin ist ein ganz besonderes. Schließlich hängt hier der "Mann mit dem Goldhelm", der populärste unter den Rembrandts, ja, lange Zeit für viele geradezu der Rembrandt - bis man das Werk vor Jahren etwas genauer unter die Lupe nahm: Von wegen Rembrandt! Klaus Maria Brandauer wird das wissen, ja, er muss es wissen, schließlich war er für einige Wochen Rembrandt, und zwar in dem gleichnamigen Film des französischen Regisseurs Charles Matton, der am 5. Mai im Rahmen des Festivals "Museumsinsel 2001" auf selbigem Eiland Berlin-Premiere hat. Brandauer, Stargast der Open-air-Veranstaltung, wird nach der Vorführung von seiner Rolle als Rembrandt berichten. Dies sei der einzige Deutschland-Auftritt des Schauspielers zu diesem Film, ließen die Veranstalter des Festivals wissen. An einem anderen Abend, dem des 9. Mai, dabei: Manfred Krug samt Ensemble. Dem Auftritt folge eine Reihe mit Filmen Krugs.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben