Berlin : Stadtmenschen: Party-Tier, friesisch

oom

In Berlin ist der Pony-Club ein ziemlich empfehlenswerter Frisör. In Kampen auf Sylt ist der Pony-Club die Disco, und zwar seit 40 Jahren. Tausende Berliner strömen Saison für Saison auf die Insel und ins Pony, also stimmt die Connection. Schwupp - kam in der Nacht zu Sonnabend halb Sylt, genauer knapp 200 Wahl-Insulaner, auf die Pony-Party ins 90 Grad. Bis auf einige Strandkörbe und ein paar Magnum-Champagnerflaschen, die zwecks Kühlung in Kinderbadewannen aufbewahrt wurden, deutete nicht viel auf den friesischen Ausnahmezustand hin. Oskar Schnitzer, Südtiroler Pony-Teilhaber und Geschäftsführer seit 1995, ist ein Party-Tier: "Ich gehe jetzt in die zwanzigste Pony-Saison". Das Pony, findet er, ist Kampener Kult. Die prominente Gästeschar ist lang: Sachs, Flick, Springer, Krupp, Bismarck, Beitz, Juhnke, Netzer. "Jetzt kommen die Kinder mit ihren Eltern." Auch das 90 Grad wird im August einen Betriebsausflug unternehmen - pünktlich zum 40sten gibt es ein Nordsee-Berlin-Special.

Boulevard Berlin:
Was die Stadt bewegt...

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar