Berlin : Stadtmenschen: Pointensucher

bm

Tschechische Botschaft, Mittwochabend. Ein Familienfest. Na, jedenfalls fast. Der knappe Kinosaal konnte die Gäste kaum fassen, die gekommen waren, sich den ersten Berliner Auftritt der legendenumwobenen "Wasserwerker" anzusehen, jener parlamentarischen Kabarett-Truppe, die einst im Bonner Wasserwerk einen ihrer ersten Auftritte hatte. Botschafter Frantisek Cerny, der Gastgeber, hatte denn auch keine Mühe, sich zu dieser Form der demokratischen Erheiterung zu bekennen, die er "als deutsche Leitkultur ohne Bedenken empfehlen" könne. Zwar hat der heimelige, aggressionsarme Charakter des überparteilichen Singeclubs etwas vertraut Bönnsches, doch sind in die Texte nicht nur reichlich neue Namen eingeflossen, sondern auch viele Erfahrungen mit dem Phänomen Großstadt. Vor allem Insider glucksen, wenn es darum geht, die "Chipkarte fürs Rosmarinkarree zu entsperren", wenn das Warten auf Fahrdienst und Shuttle kafkaeske Dimension annimmt und die Benutzung der U-Bahn zumindest denkmöglich erscheinen lässt. Ulrike Mehl, Jella Teuchner, Reinhold Hemker und ihr Kollege Eckart Kuhlwein (SPD), Ulrike Höfken und Winfried Hermann (Grüne), Axel Fischer von der CDU und der parteilose Physiker Franz-Josef Lübken am Klavier teilten rundherum aus, und sie durften in Ermangelung eines PDS-Kollegen auch ein wenig über die gekonnte Schönung peinlicher DDR-Lebensläufe spotten. "K(l)eine Spree-Renzchen" heißt das Programm im sprachmarternden Stil der 70er Jahre, an die Umtriebe von Harald Schmid und anderen bösen Buben der Neuzeit ist nicht zu denken - dafür gab sich Schirmherr Wolfgang Thierse die Ehre mit statusgerechter Verspätung; den exterritorialen Charakter der Veranstaltung betonte BND-Präsident Hansjörg Geiger, der von der ersten Reihe aus ein Auge auf nachrichtendienstliche Tätigkeiten hielt. Doch auch er konnte nicht verhindern, dass ein Staatsgeheimnis offenbar wurde, nämlich das Erfolgsrezept Angela Merkels: "Angela" reimt sich auf "Wähler". Man muss freilich schon sehr genau hinhören ...

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben