STADTMENSCHEN : Prickelnde Party mit Carrie & Co.

Zwei kleine, aber nicht ganz billige Tricks gibt es, um den „Sex“-Faktor einer Party zu erhöhen: Austern und Champagner anbieten, beiden wird eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Eine passendere Beköstigung hätte es deshalb für die Premierenfeier von „Sex and the City“ nicht geben können. Und so knallten die Korken und knackten die Schalen im Quartier 206 am Donnerstagabend am laufenden Band. Rund 1300 Gäste waren nach der Filmpremiere im Cinestar am Potsdamer Platz ins Luxuskaufhaus an der Friedrichstraße gekommen, darunter auch Markus Kavka, Sarah Kuttner, Oliver Kalkhofe, Eva Padberg und Hannah Herzsprung.

Dort konnten die meisten Gäste zwar Gourmetprodukte genießen, nicht Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall, Cynthia Nixon und Kristin Davis zuprosten. Die vier Hauptdarstellerinnen versteckten sich im streng abgeschirmten VIP-Bereich. Hineingelassen wurden immerhin ihre „deutschen Stimmen“, wie Irina von Bentheim, die Sarah Jessica Parker syncronisiert. Parker schien das Quartier als Partyort gefallen zu haben, zwischendurch schaute sie in die Auslagen, ging dann aber ohne ein neues Paar Manolo Blahniks nach Hause.

Schuhe waren am Donnerstag trotzdem ein großes Ding – wortwörtlich, denn um den höchsten Absatz schien ein regelrechter Wettkampf ausgebrochen. Schauspielerin Alexandra Neldel, mit cremefarbenen Stiefeletten ausgestattet, machte es sich da lieber gleich in einer Sitzecke bequem und hatte die Bar im Blick. Cosmopolitans gab es dort nicht, dafür süße Cocktails, nach Carrie & Co. benannt. sop

0 Kommentare

Neuester Kommentar