Berlin : Stadtmenschen: Regler runter

tabu

Nein, in Rente geht er nicht, der Jürgen Karney. Zwar zieht er heute um fünf Uhr in seiner Morgenshow bei BB Radio zum letzten Mal die Regler hoch, aber nur zum Wohl des Senders. "Ich bin seit 1996 hier als Programmdirektor und Moderator, beides geht mit der Zeit auf die Kondition", sagt der 45-Jährige. Morgens moderieren und zudem dafür sorgen, dass der kleine Sender vom letzten auf den zweiten Platz der meistgehörten Sender in Berlin/Brandenburg avanciert, kostet Kraft. Fortan setzt er seine Energie ganz für den Job des Programmdirektors ein. "Es gibt viele junge und ausgeschlafene Moderatoren. Die sollen jetzt ran." Schon mit 16 Jahren ist er "im Osten als DJ rumgetourt". Ende der siebziger Jahre moderierte er die "Beatkiste" beim Sender "Stimme der DDR". Richtig bekannt wurde Karney, als er 1983 mit der monatlichen Hitparade "bong" den Sprung ins erste Programm des DFF schaffte. Der bekennende AC/DC-Fan, der Motorradfahren liebt ("In Brandenburg kenne ich jedes Schlagloch"), beteiligte sich nach der Wende am Aufbau des privaten Berliner Rundfunks. Am 27. Januar steigt im Hotel Estrel eine richtige Abschiedsfete - Hörer inklusive.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben