STADTMENSCHEN : Schlüssel zur Hoffnung

Foto: Bienert/promo
Foto: Bienert/promo

Auch als Privatperson bleibt Eva Luise Köhler ihrem Engagement für die Opfer seltener Krankheiten treu. Am Mittwoch stellt sie bei Wempe am Kurfürstendamm einen silbernen Charity-Schlüsselanhänger vor, der den Namen „Hoffnungsflüge“ trägt. Von dem Kaufpreis von 145 Euro sollen jeweils 75 Euro an die „Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen“ (Achse) gehen, deren Schirmherrin Eva Luise Köhler nach wie vor ist. Rund vier Millionen Menschen in Deutschland leiden unter seltenen Erkrankungen, davon sind drei Millionen Kinder. Oft müssen sie lange Wege gehen, bis sie überhaupt eine Diagnose erhalten. Da sich Forschung für die Pharmaunternehmen bei seltenen Krankheiten nicht lohnt, gibt es in der Regel kaum Therapiemöglichkeiten, und den Patienten bleibt nichts anderes übrig, als sich mit der Unheilbarkeit ihrer Erkrankung abzufinden. „Achse“ hat das Ziel, zur Stimme für die Anliegen der Patienten zu werden. Für die Schirmherrin war die Kreation des Anhängers „eine schöne, symbolhafte Initiative, weil die Waisen der Medizin Hoffnung auf Heilung brauchen“. Bi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben