Berlin : Stadtmenschen: Schlüsselszene im Schwimmbad

oom

Sonntagabend in der Schwimmhalle an der Landsberger Allee: Auf Presseterminen beim Film ist das so: Meistens ist das Set an irgendeinem ungewöhnlichen Ort, einer verlassenen Industriebaracke im Brandenburgischen zum Beispiel oder im Gartenhäuschen einer Dahlemer Luxusvilla. Dort routieren Aufnahmeleiter, Maskenbildner, Kameraleute und ihr Assistentenstab, bewegen Kabel, und drehen am Licht rum. So gesehen auch am Sonntagabend. Da konnte man die Filmleute von den Gästen anhand der blauen Schuhbezüge unterscheiden, solchen Dingern, die normalerweise OP-Ärzte auf dem Kopf tragen. Gedreht wurde eine Schlüssel-Szene des Filmes "Stern-Zeichen" mit Heikko Deutschmann, Barnaby Metschurat und Karin Giegerich. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Stefan Kolditz ("Schnee in der Neujahrsnacht"), Regie führt Peter Patzak. Es geht um den geistig behinderten Fabian, der in das wohlgeordnete Leben der Familie seines Bruders platzt, weil sein Heim renoviert werden muss. Und um den halsbrecherischen Sprung eines Stunt-Doubles vom Zehn-Meter-Brett.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben