Berlin : Stadtmenschen: Schwarzweiße Schwabenschnappschüsse

oom

Da haben sich zwei gefunden: Justizministerin Herta Däubler-Gmelin und Kabarettist Mathias Richling. Kaum sehen sie sich, fangen sie an zu kichern. Wie sich die munteren Schwaben kennen gelernt haben? "Es war im Flugzeug nach Stuttgart, wir mussten notlanden", behauptet die Ministerin. Und der Kabarettist ergänzt: "Zum Glück hatten wir ein Fläschchen Cognac dabei." Eines ist jedenfalls Tatsache - Richling hat Herta Däubler-Gmelin in der Sendung "Scheibenwischer" ziemlich gut parodiert, und seitdem verstehen sich die beiden blendend. Und jetzt unterstützt die SPD-Frau sogar den Mann, der sie aufs Korn genommen hat: Er ist nämlich nicht nur Kleinkünstler, sondern auch Fotograf. "Wir Schwaben sparen eben überall, sogar an den Farben", frotzelte die Ministerin beim Rundgang durch das zur Galerie umfunktionierte Restaurant "Lindenlife" - Richlings Arbeiten sind schwarzweiß. Die Ausstellung ist ab sofort Unter den Linden 44-60 zu begutachten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben