STADTMENSCHEN : Schweiger feiert Premiere

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dapd

Von der Provinz in Mecklenburg-Vorpommern in den Großstadtdschungel von Berlin: So ergeht es Ole (Jacob Matschenz), dem Hauptdarsteller in Til Schweigers neuem Film „Großstadtklein“. Gemeinsam mit Schweiger und seinem Ko-Produzenten Tom Zickler sowie Regisseur Tobias Wiemann trat er gestern Abend bei der Premierenfeier in der Berliner Kulturbrauerei auf. Auch Hauptdarstellerin Jytte-Merle Böhrnsen schaute vorbei.

Schweiger war bereits mit „Keinohrhasen“ und „Kokowääh“ erfolgreich. Ab dem 15. August läuft nun „Großstadtklein“ in den Kinos an. In dem aktuellen Film spielt anders als bisher allerdings weder der 49-Jährige noch eines seiner Kinder eine Rolle. Stattdessen sind Klaas Heufer-Umlauf als Oles Cousin Rokko und Kostja Ullmann als Oles Kumpel zu sehen. Ullmann und Böhrnsen hatten bereits 2012 an der Seite von Schweiger in „Schutzengel“ gespielt. Der Film dreht sich um Ole, der für ein Praktikum nach Berlin geht und dabei einiges über Familie, Freunde und die Liebe lernt. krw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben