STADTMENSCHEN  : Semmelrogge ist eine Warzenkröte

Die Arbeit dürfte ein Heidenspaß gewesen sein. Rasant ist „Rango“, ein schräges Animationsabenteuer, das am Donnerstag ins Kino kommt. Ein gelangweiltes Chamäleon will ein cooles Leben haben, bricht auf und lässt sich von den Einwohnern eines Wild-West-Städtchens zum Sheriff wählen (und wird prompt zum Helden). Im Synchronisationsstudio drängte sich allerlei Prominenz: Rolf Zacher lieh einem Präriehund die Stimme, Martin Semmelrogge einer Warzenkröte und Michael Kessler einer Klapperschlange. Und weil im Film eine wirre Eulentruppe im Wüstensand zu den Musikinstrumenten greift, war auch da schnell die passende Besetzung in Berlin gefunden: die Country-Rock-Band Boss Hoss, die auch gleich ein paar Lieder beisteuerte. Im Original leiht übrigens Johnny Depp dem Helden die Stimme, den Regisseur kennt er nämlich gut: Es ist Gore Verbinski, mit dem er einst in „Fluch der Karibik“ zusammenarbeitete. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar