STADTMENSCHEN : Sichere Bank für die Kunst

Mit ihren Kunst- und Fotoausstellungen hat die Investitionsbank Berlin, IBB, inzwischen eine bemerkenswerte Tradition geschaffen. Als die Förderbank jetzt die Sieger des zum vierten Mal ausgeschriebenen IBB-Preises für Fotografie präsentierte und ehrte, waren mehr als 200 Interessierte zur Vernissage in die große Halle der Bank an der Bundesallee gekommen. Der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Ulrich Kissing, stimmte seine Gäste und die anwesenden Fotografen denn auch mit der Ankündigung in den Abend ein, sein Haus würde diesen Preis auch in den kommenden Jahren wieder ausloben. Professor Ana Dimke, die Dekanin der Fakultät Bildende Kunst an der UdK, würdigte in einer temperamentvollen Ansprache die Bedeutung des Wettbewerbes für die Universität der Künste, denn gefördert werden dadurch herausragende Absolventen der Hochschule. Thomas Köhler, der Vorsitzende der Jury und Direktor der Berlinischen Galerie sowie Ludger Derenthal, Leiter der Sammlung Fotografie der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen, führten in die gezeigten Arbeiten ein – und die beiden Preisträger, Mike Bourscheid, Jahrgang 1984, und Cyrill Lachauer, geboren 1979, konnten sich über die Begeisterung der Vernissagegäste für die gezeigten Arbeiten freuen. Die Ausstellung ist bis zum 17. Dezember, jeweils von Montag bis Freitag, ab 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. apz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben