STADTMENSCHEN : Starke Frauen auf dem Parkett

Hilfsorganisation lud zum Dreamball

Kim Wilde Foto: dpa/Jörg Carstensen
Kim Wilde Foto: dpa/Jörg CarstensenFoto: dpa

Der Dreamball gehört inzwischen zu den exklusivsten Ereignissen des Jahres. Unter der Schirmherrschaft von Sylvie van der Vaart kamen am Freitagabend im Ritz- Carlton unter anderem Bundestrainer Joachim Löw, der Trainer der bulgarischen Fußballnationalmannschaft, Lothar Matthäus, Designerin Jette Joop, Sängerin Vicky Leandros, Model Franziska Knuppe und Schauspielerin Anouschka Renzi zusammen. Barbara Schöneberger moderierte frech und lustig den Abend, auf den der Clown Peter Shub poetisch einstimmte. Später wurden auch die Sänger Milow und Kim Wilde erwartet. Starke Frauen machten Mut mit ihren Geschichten vom Sieg über das Schicksal Krebs. Zum sechsten Mal hatte die gemeinnützige Organisation Deutsche Knochenmarkspendedatei „dkms life“ geladen, die seit 16 Jahren in Kliniken Kosmetikkurse für Krebspatientinnen organisiert. Die Gastgeber, Claudia Rutt als Stiftungsvorstand der DKMS-Stiftung „Leben spenden“ und Reiner Unkel als Bereichsvorstand Parfümerien bei Douglas, hatten sich das Motto „Smile“ für den diesjährigen Ball ausgesucht. Zu den Höhepunkten gehört die Ernennung der Dreamlady. Für diesen Titel war Melek Civantürk ausersehen, die 19-jährige Abiturientin aus Stuttgart, die Model werden will, doch im Frühjahr zunächst den Kampf gegen den Krebs aufnehmen musste und dies mit großem Mut tat. Bi