STADTMENSCHEN  : Teenies kreischen im Velodrom Oscar-Gewinner bei Filmpreis

Am Donnerstagabend wurde in Westend beim Echo gekreischt, am Abend danach rückten die Fans in Prenzlauer Berg ein: Im Velodrom stand die Musikshow „The Dome“ an, es war die 53. Folge. Erwartet wurden Teenie-Stars wie Justin Bieber und auch Xavier Naidoo, Killerpilze, Fettes Brot, Amy Macdonald und die Atzen. Vor sechs Jahren wurde The Dome übrigens schon einmal im Velodrom aufgezeichnet, das damals noch „Berlin Arena“ hieß. Auf der Bühne standen Stars wie Kylie Minogue, Enrique Iglesias und Outkast. Aber die sind ja so langsam eher ein Fall für die Oldieparade. AG

Der Deutsche Filmpreis 2010 wird erstmals im Friedrichstadtpalast verliehen. Die künstlerische Leitung der Gala am 23. April übernehmen der Produzent Benjamin Herrmann und der Regisseur und Oscar-Preisträger Florian Gallenberger. Ihr gemeinsamer Film „John Rabe“ war 2009 mit vier Lolas, darunter für den besten Film, ausgezeichnet worden. Sie wollten „mit einem glamourösen, unterhaltsamen und bewegenden Abend dazu beizutragen, dass die Preisträger und der deutsche Film insgesamt die Würdigung erfahren, die ihnen gebührt“, sagten Herrmann und Gallenberger.

Die Preisverleihung wird zum dritten Mal in Folge von Barbara Schöneberger moderiert. Die ARD strahlt die Gala zeitversetzt ab 21.45 Uhr aus. Die Nominierungen werden am 19. März in Berlin von den neuen Präsidenten der Deutschen Filmakademie, Iris Berben und Bruno Ganz, sowie Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) verkündet. Der Deutsche Filmpreis ist mit Preisgeldern in einer Gesamthöhe von 2,85 Millonen Euro dotiert. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben