STADTMENSCHEN : Toleranz-Gala

Der jüdische Sportverband Makkabi Deutschland vergibt am heutigen Sonnabend einen Preis für Toleranz und Fairness im Sport. Gefeiert wird das mit einer Gala im Hotel Ritz-Carlton. Mit der Preisverleihung wolle man für den jüdischen Sport werben und ihn weiter öffnen, sagt Roger Nussbaum, Vizepräsident des Verbands. Schirmherren sind Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) und der Präsident des Zentralrats der Juden Dieter Graumann. Der Toleranz-Preis geht an den Verein „Deutsche Soccer Liga“, der sich gegen Diskriminierung einsetzt. Ein zweiter Preis geht an die Hockey-Nationalspielerin Rebecca Landshut. Die 30-Jährige hat das deutsche Team im Frühjahr zur Europameisterschaft geführt. Sie sei „eine bemerkenswerte Repräsentantin des deutschen Hockeys und des jüdischen Sports in Deutschland“. MTV-Moderatorin Hadnet Tesfai führt durch den Abend. stre

0 Kommentare

Neuester Kommentar