STADTMENSCHEN : Trauer um Friedrich Schoenfelder

Foto: Manfred Thomas
Foto: Manfred Thomas

Rosa Rosen, mit weißen Blüten dezent durchmischt, schmückten den Sarg. Ein Foto des Toten stand gleich links daneben. Unter den Kränzen, die in der Kapelle des Friedhofs Zehlendorf in der Onkel-Tom-Straße niedergelegt worden waren, befand sich auch einer des Regierenden Bürgermeisters. Viele Menschen, die Friedrich Schoenfelder auf seinem Lebensweg begleitet hatten, waren gekommen, um ihm die letzte Ehre zu erweisen und der Familie ihre Anteilnahme zu zeigen: An diesem Freitag fand die Trauerfeier für den am 14. August verstorbenen Schauspieler statt, die Urnenbeisetzung folgt zu späterem Zeitpunkt im engsten Familienkreis.

Zu der Feier gekommen war Lilo Pfitzmann, die Witwe seines 2003 gestorbenen Kollegen Günter Pfitzmann, gesehen wurden auch die Schauspieler Hans-Jürgen Schatz, Peter Schiff und Winfried Glatzeder, der Musiker Rolf Kühn, das Multitalent Henning Venske, der Sänger Klaus Hoffmann und die Schauspielerinnen Brigitte Grothum, Helga Schlack und Edith Hancke. Die beiden Ku’dammbühnen, wo Schoenfelder so oft Erfolge gefeiert hatte, waren vertreten mit Jürgen und Christian Wölffer sowie Martin Woelffer. Gekommen war schließlich auch Otfried Laur, Bühnen- und Konzertveranstalter und Leiter des Berliner Theaterclubs. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben