STADTMENSCHEN  : Udos neues Mädchen

Von wem wohl diese Nachricht stammt? „Eierlikör kalt stellen, wir starten durch!“ Keine Frage, Udo Lindenberg meldet sich zurück, er hat am Wochenende wieder seine Panikzentrale am Marlene-Dietrich-Platz bezogen – das „Hyatt“-Hotel. Dort wohnt er in einer 70 Quadratmeter großen Suite mit Blick aufs Musicaltheater, wo sein Stück „Hinterm Horizont“ läuft – oder besser: wo es wieder läuft. Denn in den vergangenen Wochen hatten die Berlinale-Macher um Filmfestivalchef Dieter Kosslick das Haus übernommen, der Zentralschlüssel wurde nun wieder an Udo zurückgegeben. Der stellt prompt am heutigen Montagabend eine neue Darstellerin vor, die den Part der alten Jessy übernimmt: Sie heißt Aline Staskowiak, ist 34, kommt aus Stendal, studierte einst an der Ernst-Busch-Schauspielschule, lernte an der Jazz-Schule in Berlin Gesang, wirkte am Berliner Ensemble mit und in TV-Serien wie „Großstadtrevier“. Lindenberg sollte mit seinen Sprüchen aufpassen, die Frau hat interessante Vorlieben: Bowling, Motorradfahren „und Sportfechten (Säbel)“. Und Russisch spricht sie auch. Das passt schon mal gut zur Musicalstory, spielen darin doch auch Szenen in Moskau. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben