Berlin : Stadtmenschen: Venus in Goldlamé

rcf

Eiskalter Winterabend und ein Musical im Zelt? Da griffen einige Gäste doch vorsichtshalber zum Pelz. Zarah-Leander-Darsteller Tim Fischer beispielsweise hüllte sich in ein damenhaftes Modell samt Aufstellkragen. Chansonnière Romy Haag kam im türkisfarbenen Fusselfell - und behielt es auch den ganzen Abend lang an, obwohl es überflüssig war. Denn im Zelt auf dem Schlossplatz hatten die Macher des Musicals "Venus" am Samstagabend doch mollig heizen lassen. Nicht zuletzt wegen der Venus Marianne Rosenberg, die auf der Bühne in ziemlich leichter Garderobe überleben musste: Dekolleté bis nach Bagdad, Goldlamé-Raffungen um Po und Hüften wie bei der Dietrich selig. Für die hatte Kurt Weill die Rolle ursprünglich angelegt. Im amerikanischen Exil wurde "Venus" einer von Weills größten Erfolgen am Broadway. Auf dem berlinerischen Schlossplatz war die Stimmung eher familiär. Auf der Promi-Liste fanden sich viele Kollegen: Tenor Björn Casapietra, Liedermacher Reinhard Mey, Ost-Schlager-Sänger Kai Niemann, Chansonnier Klaus Hoffmann und Judy Weiß, Ex-Esmeralda aus dem Glöckner-Musical. Nur wenige waren irritiert, dass die Premiere eigentlich gar keine war - die erste Vorstellung hatte nämlich am Vorabend schon für die Presse stattgefunden. Dumm nur, dass einige Gäste deshalb so schon üble Kritiken vernommen hatten. Kein Wunder, dass sich da manch einer warm anzog.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben