Berlin : Stadtmenschen: Vertraute Bremer

Ha

Mittwochabend, Bremer Landesvertretung. Sechs Wochen vor dem letzten Tag im Amt muss noch einmal der Antikorruptionsbeauftragte ran. Denn Tiergartens Bürgermeister Jörn Jensen bekam ein Kunstwerk geschenkt, "ganz privat", wie Gastgeber und Schenker Erik Bettermann betonte, und nicht fürs Rathaus. Für Jensen sind die Tage bis Weihnachten mit Abschiednehmen gefüllt, denn im neuen Bezirksamt ist kein Platz mehr für den grünen Politiker. Deshalb überreichte der bremische Botschafter dem häufig auf den "Roland-Runden" erschienenen Gast ein Werk von Frank Neubauer. Da Bettermann mit den Fallstricken von Geschenken für Mandatsträger vertraut ist, setzte er hinzu, dass der Wert des Werkes die erlaubten 50 Mark sicher nicht überschreite, was wiederum den Künstler ergrimmte. Aber nicht zu sehr, schließlich bietet die Landesvertretung in der Hiroshimastraße bis zum 22. Dezember einen hübschen Ort für seine Kunst. Dass sein Stadtrat Horst Porath im Rathaus das Präsent nicht verpetzt, darauf kann sich Jensen verlassen, denn der SPD-Mann ist Stammgast.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben