Berlin : Stadtmenschen: Wein eint

Lo.

"Der Wein ergötze und erfreue des Menschen Herz" hatten einst die Mönche vom Kloster Eberbach (wo übrigens der Film "Im Namen der Rose" entstand) gesagt und alles dafür Nützliche getan. Heute betreibt das Land Hessen im Rheingau auf 200 Hektar das größte Weingut Deutschlands. Dessen 32jähriger Chef Dieter Greiner kam mit edlen Tropfen aus den Domainen Rauenthal, Steinberg und Assmannshausen in die Hessische Landesvertretung In den Ministergärten, wo Staatssekretär Johannes Beermann einem ganzen Saal erwartungsvoller Gäste bei Mozartmusik Riesling und Spätburgunder empfahl: Vor jedem Platz standen neun Gläser für neun Füllungen, schon nach der ersten Runde (im Wein liegt Wahrheit) konnte man hören, wie bester Rebensaft die Zungen lockert, jedenfalls schnatterte alles wild durcheinander, so dass sich der Fotodesigner Norbert Bretschneider für seine visuellen Weinaromaerklärungen - Farbvergrößerungen vom Wein im Glase - nur mühsam Gehör verschaffte. Mit dabei: Stadt-Spaziergänger und SFB-Moderator Wilfried Rott, Ex-Minister Heinz Riesenhuber und Parlamentarier aller Parteien. Wein eint eben.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben