STADTMENSCHEN  : Zauberer auf der Hebebühne

von
Mit stattlicher Mähne. Hans Klok befreit sich aus den Ketten. Foto: Davids/Müller
Mit stattlicher Mähne. Hans Klok befreit sich aus den Ketten. Foto: Davids/MüllerFoto: DAVIDS/ Mueller

Hans Klok

wühlt noch mal kurz seine blonde Mähne zurecht und wirft sich unter seinem weißen Hemd in die blanke braune Brust. Dann geht es in der Mercedes-Welt unter Techno-Donner los mit dem Programm des „schnellsten Magiers der Welt“, wie Klok sich selbst nennt. In 30 Minuten lässt der 42-Jährige auf alle möglichen Arten seine zwei Assistentinnen verschwinden, durchbohrt die Blonde mit Schwertern und legt die Schwarzhaarige in Ketten – in die gleichen Ketten, in denen der Zauberer selbst zwei Sekunden vorher noch gefangen war. Außerdem lässt der Niederländer, der seinen ersten Auftritt außerhalb der Niederlande vor 13 Jahren im Schillertheater hatte, einen Tisch schweben und zaubert aus dem Fetzen einer nassen Papierserviette weißen Konfetti-Regen.

Bei der Publikumspremiere des neuen SLK-Models und der neuen C-Klasse stand am Sonnabend nicht nur Klok auf der Bühne am Salzufer. Gäste waren außerdem die „Stars in Concert“-Darsteller von Elvis, Tina Turner und den Blues Brothers sowie Schauspielerin Katja Flint und Diskus-Weltmeister Robert Harting. Der 26-Jährige, der beim SC Charlottenburg trainiert und an der UdK Kommunikation studiert, hat vor zwei Jahren sogar selbst mal zu zaubern versucht. Das erzählt er während Kloks rasanter Bühnenshow. „Ich habe aus ein bisschen Schaumstoff weiße Kaninchen aus meiner Hand gezaubert“, sagt Harting. Bei dem einen Versuch, in die Welt der Magie einzusteigen, sei es dann geblieben. Eva Kalwa

Auch heute um 13 und 16 Uhr zeigt Klok Auszüge aus seiner Las-Vegas-Show, der Eintritt ist frei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben