Berlin : Stadtrundfahrt: Jetzt auch mit der Straßenbahn

kt

Mit einem neuen Angebot ist die BVG Ostern in ihr diesjähriges Stadtrundfahrt-Programm gestartet. Zum ersten Mal lässt sich die Stadt jetzt auch per Straßenbahn entdecken. Die neue Sightseeing-Bahn fährt freitags bis sonntags sowie an Feiertagen vom Alexanderplatz an den Hackeschen Höfen entlang durch die Oranienburger und Friedrichstraße und kehrt nach einer Schleifenfahrt Am Kupfergraben vor dem Pergamonmuseum durch den Szeneortsteil Prenzlauer Berg zurück zum Alexanderplatz. In der umgerüsteten Bahn ist auch Platz für Tische, damit die Fahrgäste das Getränkeangebot genießen können. Die einstündige Fahrt kostet für Erwachsene 12 Mark, für Kinder 7 Mark. Abfahrt ist jeweils am Bahnhof Alexanderplatz alle zwei Stunden zwischen 11 Uhr und 17 Uhr.

Begonnen hat auch wieder die Saison für die Top-Tour-Busse mit dem - bei schönem Wetter -offenen Oberdeck. Start ist hier täglich vor dem Café Kranzler. Karten, mit denen man die Fahrt an jeder beliebigen Stelle unterbrechen kann, und wo es dann eine Überraschung durch ein Berliner Unternehmen gibt, kosten 35 Mark für Erwachsene und 29 Mark für Kinder. Wer auf das Aussteigen - und die Überraschungen verzichtet - ist mit 25 Mark und 15 Mark dabei.

Wer es nostalgisch mag, kann auch mit dem Zille-Express fahren. Die Stadtrundfahrten mit dem nachgebauten Oldtimern beginnen am Marlene-Dietrich-Platz in Mitte und kosten 17 Mark für Erwachsene und 13 Mark für Kinder. Karten gibt es bei allen Rundfahrten jeweils beim Fahrer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben