Stadtschloss : Neumann: Rekonstruktion wird teurer als geplant

Eine halbe Milliarde Euro sollte das neue alte Stadtschloss in Berlin kosten - hauptsächlich bezahlt vom Bund. Doch der rechnet selbst nicht damit, dass das Geld reicht.

20.3.2013: Gerade noch rechtzeitig hat ein geheimer Spender gesichert, dass das Schloss eine Kuppel bekommt. Oben sehen Sie, wie es einmal aussehen wird. Unten können Sie sehen, welch grausames Bild für geschichtsbewusste Berliner nun erspart bleibt.Weitere Bilder anzeigen
Foto: Promo
20.03.2013 20:2920.3.2013: Gerade noch rechtzeitig hat ein geheimer Spender gesichert, dass das Schloss eine Kuppel bekommt. Oben sehen Sie, wie...

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur dapd sagte der CDU-Politiker, der Kostenrahmen werde schon deshalb nicht eingehalten werden, weil man automatisch einen entsprechenden Kostensteigerungsindex einrechnen müsse wie bei allen größeren Bauvorhaben. Er gehe davon aus, dass dies auch vom Haushaltsausschuss so akzeptiert werde. Wie viel mehr Geld eingeplant werden muss, sagte Neumann nicht.

552 Millionen Euro waren ursprünglich für den Wiederaufbau vorgesehen. Der Bund beteiligt sich mit 440 Millionen Euro, das Land Berlin mit 32 Millionen Euro. 80 Millionen Euro sollen über Spenden finanziert werden. Der erste Spatenstich für das Schloss ist für 2013 geplant. 2018 soll das Gebäude, das ein modernes Museums- und Veranstaltungszentrum beherbergen soll, fertig sein. (dapd)

104 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben