Standort Berlin : "Discounter unter den Großstädten"

Berlin kann als Wirtschaftsstandort vor allem mit niedrigen Lebenshaltungskosten punkten. Das schreibt der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Instituts für kleine und mittlere Unternehmen (DIKMU) in Berlin, Jörn-Axel Meyer, in einem Gastbeitrag für den Tagesspiegel.

Auch wenn man es nur ungern zugeben mag, ein Argument für Unternehmen wie auch für Arbeitskräfte ist es allemal: Berlin ist der Discounter unter den Großstädten der Welt "bei guter Infrastruktur und Sicherheit."

Die Hauptstadt müsse aber stärker auf persönliche Kontakte mit potenziellen Investoren setzen, schreibt der Standortexperte. Prominente Berlin-Bewohner aus Kultur, Politik oder Wirtschaft könnten sich hier mehr einsetzen. "Ein Vorbild kann hier Brandenburg sein, wo erfolgreiche Unternehmer gewonnen werden, um ihre Geschäftspartner auf mögliche Investitionen im Lande anzusprechen."

Nach einer gerade veröffentlichten Untersuchung des Wirtschaftsforschungsinstituts Feri kommt Berlin beim Standortvergleich nur auf Platz 32. Zwei Plätze davor liegt Potsdam, und München rangiert auf dem ersten Platz. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben