Standort Dreilinden : 360 Ebay-Mitarbeiter werden entlassen

Mehr als die Hälfte der 630 Beschäftigten des Internetauktionshauses Ebay am Standort Dreilinden sollen entlassen werden. Der Arbeitgeber hat mit Verdi einen Sozialplan vereinbart.

KleinmachnowRund 360 Beschäftigten des Internetauktionshauses Ebay in Dreilinden drohe der Verlust des Arbeitsplatzes, wie die Gewerkschaft Verdi am Donnerstag mitteilte. Für die Betroffenen sei in der Nacht mit der Arbeitgeberseite ein Sozialplan ausgehandelt worden.

Danach erhalten die Gekündigten eine Abfindung von 1,95 Monatsgehältern pro Beschäftigungsjahr. Wer älter als 45 Jahre ist, bekommt 2,1 Monatsgehälter. Pro Kind gibt es 2500 Euro extra, Schwerbehinderte erhalten zusätzlich 5000 Euro.

Außerdem wurde vereinbart, dass interessierten Beschäftigten mit Qualifikationsmaßnahmen bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz geholfen wird. Zusätzlich soll eine Transfergesellschaft gegründet werden, in der ausgeschiedene Mitarbeiter zunächst mit 80 Prozent der bisherigen Bezüge weiter beschäftigt werden. Nach dieser Tätigkeit erhalten sie ebenfalls ihre Abfindung mit geringen Abschlägen.

„Der Sozialplan ist ausgewogen und bezogen auf die wirtschaftlich erfolgreiche Situation von Ebay angemessen“, sagte Karl-Heinz Austermühle von der Gewerkschaft Verdi. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar