Statistik : Leichte Entspannung auf dem Arbeitsmarkt

Die Zahl der Arbeitslosen in Berlin ist im Juli wie im Sommer üblich leicht gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr ist eine positive Entwicklung sichtbar.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Jahresvergleich leicht zurückgegangen.
Die Zahl der Arbeitslosen ist im Jahresvergleich leicht zurückgegangen.Foto: ddp

Im Juli 2010 waren in Berlin insgesamt 232.655 Arbeitslose gemeldet, 4.062 mehr als im Vormonat, aber 6.431 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag im Juli mit 13,6 Prozent um 0,3 Prozentpunkte über der des Vormonats, aber um 0,6 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. Bei den jüngeren Arbeitslosen von 15 bis 25 Jahren stieg die Zahl im Vergleich zum Vormonat um 3050, im Vergleich zum Vorjahresmonat sank sie auf 24.420. Die Anzahl älterer Arbeitsloser von 50 bis 65 Jahren sank zum Vormonat um 253 und im Vergleich zum Vorjahresmonat um 262 Personen auf 51.407.

Im Mai 2010 waren 1.118.500 Männer und Frauen in sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen tätig. Damit lag die Zahl um 13.800 über dem Vorjahreswert. Margit Haupt-Koopmann, Chefin der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg, sagte zu den Zahlen: "Der Anstieg der Arbeitslosigkeit in Berlin ist im Juli saisonüblich."

Im Juli 2010 wurden in der Region Berlin-Brandenburg 375.914 Arbeitslose gezählt, 4.889 mehr als im Vormonat aber 25.305 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag im Juli mit 12,3 Prozent um 0,1 Prozentpunkte über der des Vormonats aber um 1,0 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. Bei den jüngeren Arbeitslosen von 15 bis 25 Jahren stieg die Zahl im Vergleich zum Vormonat um 6.484 Personen auf 42.068.
Der Zuwachs an sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung in der Region Berlin-Brandenburg innerhalb des letzten Jahres betrug 1,3 Prozent. Im Mai 2010 waren 1.866.000 Männer und Frauen in solchen Beschäftigungsverhältnissen tätig. Die Zahl stieg um 24.700 im Vergleich zum Vorjahr.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben