Statistik : Zahl der Verkehrsunfälle gestiegen

In den ersten drei Monaten dieses Jahres hat es auf Berlins Straßen fast 30.000 Mal gekracht. Gestiegen ist auch die Zahl der Unfälle mit Sachschaden unter Alkoholeinfluss.

Berlin - Die Zahl der Verkehrsunfälle in Berlin ist im März 2007 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als vier Prozent gestiegen. Insgesamt kam es zu rund 10.800 Unfällen auf den Straßen der Hauptstadt, sagte ein Sprecher des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg. Mehr als 1300 Verkehrsteilnehmer seien dabei verletzt worden.

Das entspreche einer Zunahme von über 40 Prozent im Vergleich zum März 2006. Dabei kamen den Angaben zufolge sieben Menschen ums Leben. Vor allem die Zahl der Unfälle mit Sachschaden unter Alkoholeinfluss sei um beinahe ein Drittel auf 82 gestiegen.

In den ersten drei Monaten des Jahres 2007 habe die Polizei damit mehr als 28.800 Unfälle in Berlin erfasst. Das sei eine Zunahme von mehr als fünf Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2006. Wie auch 2006 seien in Berlin in den ersten drei Monaten des Jahres 16 Menschen bei Verkehrsunfällen getötet worden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar