Berlin : STATISTISCH GESEHEN

-

EINWOHNER

250 413 (2006); Ausländeranteil: 2,9 % (Berlin 11,2 ); unter 18 Jahre:

19 % (Berlin 12,8); Rentner: 16,2% (Berlin 22,8).

SOZIALSTRUKTUR

Arbeitslose 2006: 18,8 % (Berlin 17,4) Durchschnittl. Einkommen: 850 Euro

Unter 500 Euro: 12,2% (Berlin 12,2).

Hochschulabschluss: 11,2% (Berlin 13,7), Hauptschulabschluss: 15,6 % (Berlin 24,2), Hochschulreife: 17,3% (Berlin 23,7).

BVV-WAHLEN 2001

CDU 14,8 %, SPD 20,8 %, PDS 51,1 %, Grüne 2,5%, FDP 4,4 %

Sitze: CDU 8, SPD 13 , PDS 31,

Grüne 0 , FDP 3 .

BEZIRKSPOLITIK

In Marzahn-Hellersdorf änderte sich mit der Bezirksreform an den politischen Kräfteverhältnissen kaum etwas. Die PDS blieb in beiden Bezirken mit Abstand stärkste Partei. Auch nach den BVV-Wahlen 2001 ist der Bezirk Hochburg der Linkspartei, die mit absoluter Mehrheit regiert. Im Bezirksamt ist sie vertreten mit drei Stadträten und Bezirksbürgermeister Uwe Klett, der zuvor schon seit 1995 in Hellersdorf das Sagen hatte. Die beiden anderen Stadtratsposten im Bezirksamt gingen an CDU und SPD.

Als Problem im Bezirk gilt die Popularität der Rechten. Wahlforscher vermuten, es könnte für die NPD diesmal zum Einzug in die BVV reichen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar