Statistisches Landesamt : Zahl der Firmenpleiten in Berlin zurückgegangen

Die Zahl der Firmenpleiten in Berlin ist im zweiten Quartal dieses Jahres zurückgegangen. Die meisten Insolvenzen gab es im Bereich "Grundstück- und Wohnungswesen sowie Dienstleistung für Unternehmen"

Berlin - Dem Amtsgericht Charlottenburg lagen nach Angaben des Statistischen Landesamts vom Freitag insgesamt 339 Insolvenzverfahren von Unternehmen vor, deren voraussichtliche Verbindlichkeiten sich auf 184 Millionen Euro beliefen. Damit sei die Zahl der Pleiten gegenüber dem Vorjahresquartal um ein Viertel gesunken. Betroffen waren laut Statistik 1100 Arbeitnehmer, 40 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Ein Verfahren habe in mehr als der Hälfte der Unternehmensinsolvenzen und somit bei 178 Firmen eröffnet werden können.

Die meisten Firmenpleiten gab es mit 97 Fällen den Angaben nach im Bereich "Grundstück- und Wohnungswesen sowie Dienstleistung für Unternehmen". An zweiter Stelle habe mit 85 Firmen das Baugewerbe gelegen, gefolgt vom Handel mit 61 Fällen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben