• Statt dessen sollen aktuelle Verspätungen der Züge und Staus auf Straßen angezeigt werden

Berlin : Statt dessen sollen aktuelle Verspätungen der Züge und Staus auf Straßen angezeigt werden

kt

Fahrgäste der Bahn sollen nicht mehr erfahren, wie pünktlich - oder verspätet - die Züge am Vortag waren. Die großen Pünktlichkeitstafeln in den Hallen werden seit gestern demontiert. In Berlin hingen sie im Bahnhof Zoo. Den Abbau hat der designierte neue Bahnchef Hartmut Mehdorn initiiert. Sein Vorgänger Johannes Ludewig hatte die Tafeln Anfang 1998 anbringen lassen. Sie sollten auch die Mitarbeiter zu mehr Pünktlichkeit im Bahnverkehr animieren.

Inzwischen habe man aber erkannt, dass der Nutzwert der Angaben für die Kunden begrenzt gewesen sei, sagte Bahnsprecher Uwe Herz. Die Werte bezogen sich immer auf den Vortag; aktuelle Angaben gab es nicht. Bundesweit hatten am Donnerstag 84,5 Prozent aller Fernzüge ihr Ziel pünktlich erreicht, im Nahverkehr waren es 89 Prozent, und die S-Bahnen erreichten ohnehin meist einen Wert von knapp 100 Prozent. Verspätungen begannen bei der Bahn nämlich erst nach fünf Minuten Abweichung vom Fahrplan.

In Zukunft sollen Fahrgäste die Informationen schneller erhalten, kündigte Herz an. Auf den derzeit bundesweit 27 Großbildschirmen in den Bahnhöfen werden dann auch die aktuellen Verspätungen im Zugverkehr angegeben. Dabei will die Bahn noch einen Schritt weitergehen und auch auf Staus auf den Straßen hinweisen. Dies könnte zumindest bei der Rückfahrt eine Hilfe für Fahrgäste sein, die dann bereits im Bahnhof entscheiden können, ob sie mit einem Mietwagen oder dem Taxi weiterfahren oder doch lieber eine weitere Bahn oder den Bus im Nahverkehr nehmen, sagte Herz. Eine solche Tafel gibt es derzeit im Bahnhof Zoo.

Ihre Pünktlichkeitsrate wolle die Bahn auch in Zukunft nicht verschweigen. Informationen dazu gebe es von Januar an auch im Internet ( www.bahn.de ). Derzeit seien zahlreiche Verspätungen durch Baustellen bedingt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar