Berlin : Statt einer gleich sechs kulinarische Wochen

Davidoff-Gourmet-Festival mit Gastköchen aus London, Kopenhagen, Mallorca, Buenos Aires…

-

Mit einem komplett veränderten Ablauf geht das DavidoffGourmet-Festival in sein fünftes Berliner Jahr. Erstmals kommen nicht mehr alle Gastköche gleichzeitig in die Stadt, sondern nacheinander über sechs Wochen verteilt, vom 4. Oktober bis 15. November. In diesem Jahre beteiligen sich die Hotels Palace, Intercontinental, Hyatt, Adlon, Swissôtel und Regent – dazu als einziges Nicht-Hotelrestaurant das „Vau“.

Am Grundprinzip hat sich nichts geändert. In jedes Restaurant zieht ein Gastkoch ein, der dort seine Spezialitäten zusammen mit dem Gastgeber à la carte anbietet, außerdem gibt es jeweils eine Sonderveranstaltung: „Soul’n’Dine“ im Hyatt, „Sushi, Ochsenschwanz und Blasmusik“ im Vau, den „Weingipfel über den Dächern Berlins“ im Intercontinental, die „Noche de la musica“ im Adlon, die „Davidoff Gourmet Night“ im Swissôtel, die „Küchenparty“ im Palace und die „Venezianische Aphrodite“ im Regent Schlosshotel. Zum großen Finale am 15.November im Interconti treffen dann alle Köche noch einmal zusammen.

Dies sind die Gastköche: Den Anfang macht Rainer Becker vom Londoner „Zuma“ im „Vox“ des Grand Hyatt (4.-10.Oktober). Es folgen Allan Schultz (La Cocotte, Kopenhagen, 11.-17.10) im „Vau“, Gerhard Schwaiger (Tristan, Mallorca, 18.-24.10) im „Hugos“ des Interconti, Martiniano Molina (Buenos Aires, 25.-31.10) im „Quarré“ des Adlon. Im Swissotel kochen vom 1. bis 7.November nacheinander drei „Jeunes Restaurateurs d´ Europe“, nämlich Rolf Straubinger (Burg Staufeneck), Peter Scharff (Wartenberger Mühle) und Mario Pattis (Dresden). Den Abschluss vom 8. bis 14.11. machen dann Paul Urchs (Alpenhof, Bayrischzell) im „First Floor“ des Palace und Claudio Filippone (Chiaro, Urbar am Rhein) im „Vivaldi“ des Regent-Schlosshotels. Alle Veranstaltungen sind über die jeweiligen Betriebe buchbar, Informationen unter www. st-moritz-consulting.de . bm

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar